Der Tod der Alltagsschlampe

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8977
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von Roman »

Quantum5e hat geschrieben: Für den Winter in der Bedienung etwas doof gemacht ist die Regensensor Geschichte: da man den Wischer für gewöhnlich nicht mehr abstellt, wenn man die Karre parkt, kann man sich da Prima die Gummilippen beim morgendlichen Start am Eis abreissen. Ist man dann mit Ärgern fertig und legt den Rückwärtsgang ein, ist der Wischer hinten auch Fratze..
Wieso man sowas nicht wegschaltet und einmal ausschalten und wieder anschalten muss, wenn unter 3 Grad Außentemperatur sind, kann wohl nur Lobbyarbeit der Wischerindustrie sein :-)
Das ist bei meinem Nachrüst-Regensensor besser gelöst:
Der bleibt beim morgentlichen Start ausgeschaltet, auch wenn mann ihn beim Zündung aus machen nicht ausstellt.

Ich möchte das Teil nicht mehr missen.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Johnson
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3570
Registriert: Di 25. Mär 2008, 18:01
Wohnort: Kairo

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von Johnson »

Hi,

ob der 3C der beste Passat nach dem 32b war kann ich nicht sagen. Ich kann aber sagen, dass der 3BG mich bis jetzt stark beeindruckt hat. Da rappelt nichts, da brabbelt nichts, der ist solide verarbeitet und macht bisher auch keine Probleme. Wenn man sich ansieht, was da im Vergleich zum 3B gemacht wurde, rechtfertigt eigentlich den Begriff Facelift auch nicht mehr. Das ist fast schon wieder ein eigenständiges Modell.

Ich würde den Skoda definitiv nicht vorziehen, man merkt einfach, dass der nicht ganz so sauber verarbeitet ist wie der 3C - meiner Meinung nach. Ich würde mir aber auf der anderen Seite das DSG auch nicht antun wollen. Knapp über 200 ist auch nicht der Brüller für den Wagen, oder ? Ich habe ein alsi TMC, kann das Ding nur wärmstens empfehlen.

Also dann, viel Spaß mit dem neuen Passat. Ich werde dann ja hören, wie gut oder schlecht der sich macht ;-)

Viele Grüße,

Johannes
Passat L Fließheck, ZA, 1975
Passat S Fließheck, YN, 1978
Passat GL Fließheck, WV, 1982
Passat GL Fließheck, JS, 1985
Passat GT Syncro, HP, 1986
Passat C Syncro, DS, 1986
Passat GT Fließheck, KX, 1986
Passat GT Variant, KV, 1986
Benutzeravatar
HaraldGL5
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 840
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 06:18
Wohnort: 72175 Dornhan

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von HaraldGL5 »

Okay, ich kann den 3BG nicht beurteilen.
Zur Geschwindigkeit: Mein 140PS-TDI läuft Tacho knapp 220, das sind nach Navi bestimmt echte 200.
Und: Ich hatte für 600KM nen Oktavia 2.0TDI mit DSG.
Fazit: Verarbeitung nicht schlechter als beim 3C - und ich will kein Auto mehr ohne DSG!!! Wer meint, seit es DSG gibt, er muß selbst noch in den Zahnrädern rühren, dem ist nicht mehr zu helfen!!!
Harald aus dem Schwarzwald
Signatur? Kann ich mir nicht leisten...! :bye:
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2029
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von D-MARKs »

Johnson hat geschrieben:Hi,

sei froh, dass Du das Ding los bist. Mein 35i und der stammt ja aus dem selben Bauzeitraum war ja bekanntlich ähnlich - qualitativ gesehen. VW hat in den 90ern überwiegend Mist gebaut. Teste mal Deinen Passat wie sich der so macht und berichte mir dann. Irgendwann muss ich wohl oder übel sicher auch auf so ein Ding umsatteln.

Viele Grüße,

Johannes
Da sind wir geteilter Meinung! Schau mal in meiner Fotogalerie zum Thema "meine anderen Autos"... Da habe ich zu den Bildern meiner sonstigen Passats (u.a. die modernen Firmenhobel) das ein oder andere geschrieben. Das waren meine Erfahrungen mit diesen Modellen. Vom Qualitäts-/Zuverlässigkeits Ranking kommt an 1 - der 35i Facelift (3 A / B 4), und an 2 - der 3 BG.

Gruß,
Dirk
Zuletzt geändert von D-MARKs am Do 20. Nov 2008, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
22´Variant TDI, aquamarin
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2029
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von D-MARKs »

Quantum5e hat geschrieben:Hallo Johannes,


Gleiches gilt für die Verwendung des DSG, 6 Gang Handschaltung ist da meiner Meinung nach die günstigere Wahl.

Ansonsten ist der Passat schon OK, braucht in der Ausstattung mit DSG bei meiner Fahrweise 7,9 L Diesel (Skoda mit Handschaltung 6,3L) und läuft knapp über 200 (Navimessung)

RNS 300 ist nicht toll, jedes TMC Navi aus dem Aldi ist besser.
war halt drin...


Aber was soll das Mäkeln, besser als Golf 3 ist der um Längen, und ruhig ists auch herinnen.
Ich habe ja nur die kleine 1,9er TDI Maschine in meinem Firmenhobel. Darüber bin ich auch sehr froh! a) bin ich einer der wenigen passat-fahrenden Aussendienstler, der noch keinen neuen Motor hat (beim 2,0 TDI Standard) und b) hat er einen sehr geringen Spritverbrauch für das hohe Fahrzeuggewicht. Ich fahre i.d.R. 1050 -1150 km mit einer Tankfüllung. Maximum war 1240km über Land. Also im Schnitt roundabout 6,4l. Diesel /100km.

Das Sechsgang - Schaltgetriebe hatte ich mal in einem Leihwagen und fand dies eher lästig. Viel zu kurz übersetzt...und diese ständige Rührerei...war nicht mein Ding. Das Fünfgang ist super übersetzt und liefert anständige Fahrwerte (wenn es nicht gerade wieder schrott ist). Der Wagen ist mit 185km/h angegeben und läuft lt. Tacho ca. 200. Mein Aldi Navi sagt 198km/h.) Womit wir wieder beim Navi wären... hab auch das RNS 300...nunja, es erfüllt seinen Zweck. Aber die Bedienung und die Ladezeiten der CD sind das letzte.

Zum Golf 3: Ist ja auch nicht schwierig, besser zu sein als ein 3er Golf. Da hat Lopez ja auch alles gegeben...abgesehen von dem ein oder anderen guten Motor hätte der Rest besser einen Kreis mit Blitz als Emblem getragen ;)

Da ziehe ich jeden zweier Golf vor.

Gruß,
Dirk
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
22´Variant TDI, aquamarin
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2029
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von D-MARKs »

Achja, hab noch was vergessen (zum 3C):

Dieses ständige Gegluckse, Geklacke und Geknarre in der Armaturentafel (Stellregler der Climatronic), verbunden mit knarzendem Plastik auch aus diesem Bereich kommend machen mich Wahnsinnig.
Und die Freisprecheinrichtung funktioniert trotz Updates und ständigem Steuerteil - resetten fast überhaupt nicht mehr; und vor allem schon vom ersten Tag an nicht richtig.

Gruß,
Dirk
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
22´Variant TDI, aquamarin
Benutzeravatar
Johnson
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3570
Registriert: Di 25. Mär 2008, 18:01
Wohnort: Kairo

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von Johnson »

Hi Dirk,

da sieht man mal wieder, wie relativ Zufriedenheit mit dem Auto ist. Harald ist zufrieden mit seinem 3C, Du eher weniger. Ich bin zufrieden mit meinem 3BG, Du eher weniger. Meinen 35i hätte ich am liebsten angezündet, Du bist voll des Lobes. Wobei ich sagen muss, dass meiner als VR Syncro vielleicht auch für gewisse Defekte empfänglicher war als der Fronti. Aber spätestens bei dem durchgerosteten Stoßdämpferdom trifft das wohl nicht mehr zu. Kannst ja mal auf meiner Page nachlesen (www.johannes-eder.de) unter Passats chronologisch, wie mich dieses Ding geplagt hat. Und da hatte doch Lopez auch noch ganz kräftig seine Finger im Spiel, oder ?
Übrigens war auch der 32b zu Produktionszeiten und danach auch kein so ein Musterknabe wie man das heute meint. Mein Vater hat seinen damals total entnervt mit 70.000 km verkauft, weil er ständig in der Werkstatt stand oder liegenblieb. Das war dann auch sein letzter VW. Wahrscheinlich haben wirklich nur noch die guten 32bs bis heute überlebt, so dass die Gefahr, ein wirkliches Montagsauto zu erwischen mittlerweile wohl eher gering ist.

Viele Grüße,

Johannes
Passat L Fließheck, ZA, 1975
Passat S Fließheck, YN, 1978
Passat GL Fließheck, WV, 1982
Passat GL Fließheck, JS, 1985
Passat GT Syncro, HP, 1986
Passat C Syncro, DS, 1986
Passat GT Fließheck, KX, 1986
Passat GT Variant, KV, 1986
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2029
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von D-MARKs »

Johnson hat geschrieben:Hi Dirk,

da sieht man mal wieder, wie relativ Zufriedenheit mit dem Auto ist. Harald ist zufrieden mit seinem 3C, Du eher weniger. Ich bin zufrieden mit meinem 3BG, Du eher weniger.

Übrigens war auch der 32b zu Produktionszeiten und danach auch kein so ein Musterknabe wie man das heute meint. Mein Vater hat seinen damals total entnervt mit 70.000 km verkauft, weil er ständig in der Werkstatt stand oder liegenblieb.

Viele Grüße,

Johannes
Hi zurück!

Ich bin nicht unzufrieden mit dem 3 C, das ist an sich ein gutes Auto, nur die Malaisen die er hat, und das Getriebeproblem bei 34000 km - (mit anschließend sehr schlechtem Kundenservice von VW - damit meine ich nicht die Werkstatt)- dürfen halt bei einem Kaufpreis von über 30000€ nicht sein! (Als Flottennutzer bringe ich den Wagen dann in die Werkstatt und gut ist... als Privatmann würde ich mich diesbezüglich wahnsinnig aufregen, wenn ich mir über Jahre hinweg das Geld für meinen "Traumwagen" erspart habe und dann entsprechende Mängel habe...)

Mit dem 3 BG war ich nicht unzufrieden, im Gegenteil der hatte keine Mängel außer erhöhtem Bremsenverschleiß und etwas Ölverbrauch. Sonst war der sehr gut und zuverlässig.

Aber mit den beiden 35i hatte ich nie Ärger (GL Klima, 1,8l. PF 107 PS / GT Climatronic,uvm. 2,0l. ADY 115 PS)
Beim GT muß ich jetzt allerdings wahrscheinlich mal den Luftmassenmesser tauschen, da er etwas ruckelt...

Rost ist bisher ein Fremdwort.

Ich habe TÜV-Berichte vom 32er... da wird Dir erstmal richtig schlecht. Im Gegensatz zur Konkurrenz war der bei Fahrwerksmängeln, Bremsversagen und übermäßiger Korrosion ganz vorn dabei. Fast 10% der ersten 32er schafften den ersten TÜV nicht....
....und mittlerweile habe ich vier von denen. Der älteste wird 36 und müsste schon das sechste Mal völlig durchgerostet sein; das war laut TÜV-Bericht bei weit über 30% der sechsjährigen Passat damals der Fall.

Gruß,
Dirk
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
22´Variant TDI, aquamarin
Martin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 5595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 12:28

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von Martin »

Wenn es um einige besondere "Qualitäten" des 32B ginge, dann hätte ich das Thema wohl bereits Mitte der 80er abgehakt - wie man sieht, habe ich es nicht abgehakt. Mein Vater hatte einen Vari GL5 Mj. 1982, der innerhalb 55 TKM 2 (in Worten: Zwei) Automatikgetriebe "verbraucht" hat. Und das war neben anderen kleinen und großen "Wehwehchen" nur die Spitze. Von knarrenden Verkleidungsteilen im Innenraum ganz zu schweigen. Nachdem das Gröbste überstanden war, hat ihn dann ein holländischer Nissan Micra abgedrängt und in einen Totalschaden verwandelt.

Bei den aktuellen Modellen gibt es m.E. an der Verarbeitung nichts zu meckern.

Ich habe einen 3C Vari mit 170 PS TDi und DSG als Firmenwagen und würde sagen, daß der im Bezug auf Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben ist. Mir ist nur aufgefallen, daß das DSG im kalten Zustand etwas verzögert anspricht. Vmax habe ich noch nicht selbst gemessen. Eingetragen sind 217 km/h. Das DSG an sich finde ich als Automatik-Fan klasse. Lediglich die Bedienung des Navis ist etwas zu kompliziert (das große DVD-Navi in der "alten" Version).

Ansonsten: trotz der Erfahrungen bei meinem Vater (plus zwei eigenen Automatikgetriebe Totalschäden) heißt es für mich "einmal Passat - immer Passat. Ach genau: angefangen habe ich mit einem 32er Bj 1978. Der war zwar zum Fahren klasse, aber von der Verarbeitung (Karosserie-Qualität) eher lächerlich (leider).

@Josef: Vielen Dank für den Hinweis mit der Wisch-Automatik beim 3C bei vereisten Scheiben.

Gruß. Martin
Gruß. Martin

P.S.: ca. -575 (Rest 3), denke ich... :D

🖕 🖕 🖕
Passibabe
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 19:18

Re: Der Tod der Alltagsschlampe

Beitrag von Passibabe »

Ich red auch mal mit.
Mein bestes Auto bisher war mein Golf 2 GTI 79KW/107PS. Bissle gezüchtet mit 276° Schrick Nockenwelle, Chip von RDI, Supersprint Fächerkrümmer, Supersprint Abgasanlage ab Kat im 16V Look, Einspritzdüsen vom VR6 usw...
Der Wagen hat zu 90% des Tages nur Vollgas und Motorsportliches Fahren gesehen und war trotzdem immer zuverlässig wie kein Anderer. 8 Euro Ersatzteilkosten auf 50.000KM sind nen Witz.
Verbrauch lag jeh nach Fahrweise zwischen 6,6 und 10L/100KM. Nie war an dem irgendwas defekt, nie hat er mich im Stich gelassen und was passiert.
Mit stolzen 322.000KM ist er mit Nachts vom Parkplatz geklaut worden. Der Dieb hat ihn geschlachtet und die Teile vercheckt.
Keiner war besser als er :crybaby:

Dann hatte ich noch nen Corrado G60, Leistungsgesteigert auf 210PS, lief Tacho Anschlag und hat ne Menge Spaß gemacht. Der Corrado ist für damalige Verhältnisse nen Top Verarbeitetes Auto. Es klappert nix, es rappelt nix und unter dem Blech steckt solide Golf 2 Technik. Bei KM Stand 270.000 gab es nen Getriebeschaden, bei rund 280.000 hat mir einer die Vorfahrt genommen und er war Matsch.

Dann war da noch der 10/93er Passat VR6 Exclusiv, über das Auto kann ich auch nur positives sagen. Der VR6 Motor erwartet zwar ne komplette Revision von dir aber ansich ist es nen super Langstreckenwagen.
Gut, Luftmassenmesser, Hallgeber und so Kleinigkeiten bleiben auch da nicht aus, aber alles in allem war ich Glücklich.

An neue Autos kriegt mich keiner ran. Meine Eltern fahren nen 3BG. Ständig die hintere Bremse am spinnen, nach 100.000KM schon Radlager platt. Motor ist emotionslos und durstig und ein Defekt jagt den nächsten.

Aber: Früher haben meine Eltern 32b gefahren. Nen GT mit 5 Zylindern den sie mit 376.000KM verkauft haben.
Pappa von Frau fährt nen 32b der seit 87 im Familienbesitz ist. Ne Limo mit JN Motor jo... und wir fahren 32b mit lediertem KX Motor 307.000KM und noch viel viel Arbeit die an ihm auf uns wartet.