Kupferwurm auf Klemme 50

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 544
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von matthias s »

Das Kabel vom Zündanlassschalter zum Magnetschalter führt beim 32B über die Zentralelektrik. Da beim 88er Trend (JN) meiner Tochter nur noch 8 Volt auf Klemme 50 beim Magnetschalter ankamen und dieser damit den Dienst verweigerte, machten wir nach längerem Durchmessen die Zentralelektrik als Fehler aus. 12 Volt gegen rein, 8 kommen raus. Nach der Montage einer anderen Zentralelektrik ist nun der Fehler behoben. Doch was macht die Klemme 50 überhaupt in der Zentralelektrik? Ein Blick in einen rudimentären Stromlaufplan zeigt ein Kontakt am X-Relais, doch das wird doch nach meinem Wissen von der X-Klemme des Zündanlassschalter geschaltet?

Meine Vermutung war ja zunächst das Zündanlassschloss, daher installierte ich ein sogenanntes Hotstartrelais. Bei meinen luftgekühlten VW mache ich das auch so, dass Klemme 50 nur noch eine Relais ansteuert, welches dann den Magnetschalter mit kurzem Kabel von der Batterie betätigt. Bei den VW Bus T2 macht das ja Sinn, da sind es 9 Meter Kabel von Batterie über diverse Steckverbindungen und das Zündanlassschloss bis zum Anlasser mit entsprechenden Spannungsverlusten. Doch bei den 32B funktioniert das nicht, da auf Klemme 50 eine kleine Spannung von 3 Volt nach dem ersten Anlassen stehen bleibt. Damit bleibt das Relais weiter angezogen und der Anlasser läuft auch bei ausgeschalteter Zündung weiter bis man die Batterie abklemmt. Wir vermuteten zunächst die defekte Zentralelektrik, doch beim zweiten 32B war genau das gleiche Spiel, als wir hier ein Hotstartrelais einschleiften, obwohl der Wagen ja sonst einwandfrei funktioniert. Irgendwelche Ideen dazu, wo die 3 Volt herkommen?
Viele Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 9016
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von Roman »

Alsio ich habe an der Batterie ein Relais fürs Anlassen nachgerüstet (Einfach die dort befindliche Steckverbindung trennen und ein Relais dazwischen setzen) und zwar schon vor ewigen Zeiten.
Hatte das schon bei meinem 32er so.
Da bleibt keine Spannung, auch nicht von 3V.
Die Klemme 50 geht vom Zündschloß auf B8, von dort zu D24 (Steuergerät beim JN/KX/JT) und C18 zum Anlasser und Kaltstartventil und Thermoschalter.
In der ZE gibts noch einen Kontakt aufs Kraftstoffpumpenrelais, aber den Gegenkontakt hat das Relais nicht.

Woher da noch eine Spannung kommen soll, erschließt sich mir nicht.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1616
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von Günter »

matthias s hat geschrieben: Mi 27. Dez 2023, 12:06 Doch was macht die Klemme 50 überhaupt in der Zentralelektrik?
Viele Grüße, Matthias
Hallo Matthias,
im Gegensatz zu noch älteren Fahrzeugen (wie deinen T2) ist die Elektrik beim 32B so aufgebaut, daß von der ZE Kabelstämme in verschiedene Richtungen führen (Innenraum ums Armaturenbrett, nach hinten, mehrere in den Motorraum). Diese Kabelstämme haben jeweils große farbige Stecker hinten an der Zentralelektrik. Deshalb führt die Verbindung vom Zündschloß zum Motorraum über die ZE. Und diese Verbindungen sind für Jahrzehnte teilweise zu schwach dimensioniert.
Ich hatte bei meinem Zweitürer schon mehrere Bypässe verlegt, bevor ich im vorigen Winter auch die ZE tauschte. siehe dazu viewtopic.php?t=22066
matthias s hat geschrieben: Mi 27. Dez 2023, 12:06 daher installierte ich ein sogenanntes Hotstartrelais.
Und das Relais ist sinnvoll (wie Roman schon schrieb) an der Steckverbindung neben der Batterie anzuschließen. So machte ich es damals bei meinem TD-Vari
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 544
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von matthias s »

Hallo,
Danke für die Rückmeldungen. Genau wie Ihr hatte ich das Relais auch neben der Batterie sitzen bzw. habe es auch noch so beim Audi Typ 89 sitzen. Nur bei den beiden 32b mit JN geht das nicht, wie beschrieben bleibt das Relais da angezogen wegen der unerklärlichen 3 Volt auf der Leitung, bei beiden Fahrzeugen. Ich habe auch zunächst 5 mal das Relais getauscht da ich es nicht glauben konnte.
Jedenfalls ist der Fehler mit der anderen Zentralelektrik beseitigt, das Relais nicht mehr nötig. Ohne Relais sind da auch keine 3 Volt mehr, es bleibt mysteriös.
Wir haben jetzt auch noch die Servolenkung und die angerosteten Benzinleitungen unter der Batterie getauscht, morgen fährt der Passat Trend wieder zurück in die Schweiz.
Viele Grüße Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
Holli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1114
Registriert: Di 1. Apr 2008, 05:25
Wohnort: Monnem am Rhing

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von Holli »

Hallo zusammen,habe auch ein Relais zwischen Klemme 50 bei meiner Stufe eingebaut.Ist allerdings schon bstimmt 10 Jahre her.Da hatte auch immer der Anlasser mit klicken gestreikt,obwohl die Batterie geladen war.Nach der Nachrüstung nie mhr Probleme damit gehabt.

Grüsse Holli
PKD Mitglied seit 09.11.1991



VW Passat STU`85 1.6 S
VW Passat FLH '87 CL 1.6 S
Ford Focus STU 2011 1.6 Ecoboost
Adria Prima 310 `89
Honda Sevenfifty 2000
MTB Focus Jarifa 2 27,5Zoll

Passat,die Freiheit nehm ich mir !!!
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 544
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von matthias s »

Genau so kenne ich das ja auch. Hat das Relais jemand von Euch auch beim JN verbaut?
Viele Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
Goldie86
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 536
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:48
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von Goldie86 »

Moin,
matthias s hat geschrieben: Do 28. Dez 2023, 07:44 Genau so kenne ich das ja auch. Hat das Relais jemand von Euch auch beim JN verbaut?
Viele Grüße, Matthias
Ja, ich habs bei beiden eingebaut.

Gruß
Siegmund
Passat 32B Vari Bj.86 JN Automatik
Passat 32B Vari GL Bj.87 JN Automatik Stratosblaumetallic
--------------------------------------------------
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 544
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von matthias s »

Ok die Sache bleibt mysteriös. Vielleicht liegt es daran, dass bei beiden der elektrische Teil des Zündanlassschlosses durch ein Repro ersetzt wurde, klingt aber auch unwahrscheinlich. Ansonsten fällt mir nichts mehr dazu ein und da beide Autos jetzt ja mit der original Verkabelung funktionieren suche ich auch nicht weiter.
Viele Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1616
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von Günter »

matthias s hat geschrieben: Mi 27. Dez 2023, 21:01 Nur bei den beiden 32b mit JN geht das nicht, wie beschrieben bleibt das Relais da angezogen wegen der unerklärlichen 3 Volt auf der Leitung, bei beiden Fahrzeugen.
Viele Grüße Matthias
Hallo,
da hilft eigentlich nur noch auftrennen (die Verkabelung unterbrechen, z.B. Stecker ziehen). Irgendwann zieht das Relais nicht mehr an, dann kommt man dem Fehler näher. Wahrscheinlich ist irgendwo eine leichte elektrische Berührung ......
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 544
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Kupferwurm auf Klemme 50

Beitrag von matthias s »

Man ahnte es schon, die neue Zentralelektrik war vielleicht für 10 mal Anlassen gut, dann kamen wieder nur 8 Volt am Magnetschalter an, wodurch dieser sich nicht zur Arbeit bewegen lässt.
Inzwischen wieder zurück in der Schweiz, klemmte meine Tochter nun wieder das Hotstartrelais dazwischen, was dann wieder für Daueranlassen sorgte bis man die Batterie abklemmete. Erste Lösung war ein Standlichtbirnchen auf Klemme 50, das die 3 Volt wegzieht. Doch ein Schweizer Schrauber hatte eine bessere Lösung, es gäbe da die Zündspannungserhöhung, das ist das dritte Kabel am Anlasser, das ist einfach abzuziehen. Und siehe da, alles funktioniert perfekt.

Ich habe das nun nicht nachgelesen, aber mein Audi hat das Kabel auch, und da funktioniert das Hotstartrelais mit aufgesteckem Kabel trotzdem.
Während mein Passat hier ja auch das gleiche Problem mit dem nicht mehr abfallenden Relais hat, genauso wie der im Schweizer Exil.
Viele Grüße Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl