Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Alle Themen rund um den Passat/Santana Typ 32/33 und 32B, die nichts mit Technik zu tun haben
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 320
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von MuSaBo »

Hallo,
ich bin ja grundsätzlich "bekloppt" was 32B angeht, wollte mich jedoch eigentlich bessern, aber hier konnte ich (mal wieder) doch nicht nein sagen:
493a0e9b-4f9f-4d0c-be79-6dec3dde60ab.JPG
53e1fad7-221c-45cb-9cdb-d7faa0ae323f.JPG
Zugelassen am 01.07.1988, abgemeldet im Februar 1998 und seither im Freien "gelagert".

Die erste grobe Sichtung hat ergeben:
Türen sind alle durch, ebenso Kotflügel rechts, Kofferraumdeckel hat recht starken Rost an einer Nummernschildleuchte, Haube ist bis auf die weiß übergesuppte Farbe noch gut.
Schweller sind äußerlich ein wenig angefressen, aber noch festes Blech und auf den ersten Blick sogar ohne Schweißen rettbar, auch ansonsten sieht der Unterboden gar nicht übel aus.
Tankstutzenbereich, Endspitzen, Radläufe und andere übliche Stellen sind positiv erschreckend richtig gut erhalten, keinerlei Handlungsbedarf.
Dafür hat der Schlossträger arg gelitten, wohl weil die Haube nicht geschlossen war und sich daher dort ein Feuchtbiotop ansiedeln konnte.
Aber lieber dort Rost als im Radkasten.
Hier und dort kleine Rostpickelchen sind auch da, überall da wo z.B. im Kofferraum Lackmacken sind und die Reserveradmulde hat ein Rostloch.
Alles in allem für ein Auto welches 23 Jahre im Freien stand mehr als gut erhalten.
Aber mal sehen was noch so alles an Verborgenem auf mich zukommt um ihn wieder fit zu machen sobald ich ihn zerlege.

Innenausstattung ist noch vollständig und bis auf den Fahrersitz richtig gut erhalten, muss nur mal gereinigt werden, nicht einmal der Himmel hängt.
Alle polizeitypischen Dinge wie Doppelspiegel, Waffenfach etc. sind auch noch da, es hat ja seit '98 auch niemand Hand angelegt.

Wie man sieht ist auch noch der Originalbrief vorhanden, sowie die Servicemappe und das vollständige Schlüsselset und sogar die Abmeldescheinigung und die letzte ASUbescheinigung.
Auch der Datenaufkleber im Kofferraum ist noch da.
Dazu gleich mal eine Frage ... kann man den mit einem feuchten Lappe vorsichtig reinigen ohne gleich damit rechnen zu müssen ihn zu zerstören?

Und, was soll ich sagen, auch wenn ich es so nicht ausprobiert hätte, er sprang auch nach über 20 Jahren mehr oder weniger problemlos an.
Allerdings nur mit etwas Unterstützung durch eine Starthilfespray, da wohl Relais oder Pumpe defekt sind.

Jetzt muss er erst einmal an seinem nächsten Lagerplatz warten bis ich mich ihm widmen kann, ich hoffe mal noch dieses Jahr.
Mit seinem Kauf ist dann auch das Schicksal meiner fliederfarbenen 5er Trophystufe besiegelt.

MfG Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von MuSaBo am Do 25. Feb 2021, 17:44, insgesamt 2-mal geändert.
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von Roman »

Der Datenaufkleber ist aus Papier, ich würde da nicht mit Feuchtigkeit ran gehen.
Aber den Datenaufkleber findest du auch im Serviceheft aus der 1. Seite.

Zeige mal den Datenaufkleber, interessiert mich, was da bei einem Polizei-Passat drauf steht.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 320
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von MuSaBo »

Hallo Roman, bitte schön:

Datenaufkleber.JPG

Schon klar, der ist aus Papier, daher ja auch die Frage ob da schon mal jemand Erfahrung mit gemacht hat den etwas zu reinigen.
Ansonsten werde ich vorsichtig aber ordentlich rund um ihn herum sauber machen und ihn dann mit einer um ihn herum verklebten transparenten Folie abdecken.
Gruß, Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von Roman »

Das Auto hatte also die typische weiß/grün-Polizeilackierung:
Weiß ist RAL 9010 "Reinweiß" und Grün ist RAL 6029 "Minzgrün".

JN mit KAF war auch typisch für Polizei.
AJ ist die Polizeiinnenausstattung

Basis ist ein Passat C.
FE6 = ??
Z36 = ??
026 = Aktivkohlefilter (war nicht bei jedem JN Serie)
050 = Handbremskontrolle
659 = Nebelscheinwerfer
697 = Reifen von Continental
708 = ??
765 = ??

Das Auto wurde im Oktober 1987 gebaut.

Das es erst im Juli 1988, also satte 9 Monate später, zugelassen wurde, ist normal für Polizeifahrzeuge.

Meine Erfahrung mit der Reinigung ist: Keinesfalls reiben, dann zerfleddert das Papier.
Evtl. befeuchten und dann abtupfen, aber auch das halte ich für riskant.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 320
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von MuSaBo »

Hallo Roman,

er ist noch immer typisch weiß/grün, da wurden nur vor Abgabe an Privat die günen Bauteile äußerlich mit weiß leicht kaschiert.
Da ist aber nichts angeschliffen worden, nicht einmal deckend überlackiert.
Das bekommt man mit dem Fingelnagel runter.

PoliTür.JPG


Ein "C", richtig, der Schriftzug ist ja auch noch dran.

Bei den nicht bekannten Codes kann ich mir nur denken dass die etwas mit der Polizeiausstattung zu tun haben müssen, denn der Wagen hat ansonsten einmal nichts, also gar nichts, keine Luftausströmer in der Mitte, statt Radio eine Blende, statt Antenne einen Stopfen ... einfach nada.

Aber den typischen Unterfahrschutz hat er und er erscheint mir auch etwas hochbeinig, vielleicht also auch ein SWF?

Gruß, Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von Tilman »

Hallo Stefan,

Glückwunsch zu diesem Fund, großartig! Toll, dass so etwas immer noch auftaucht, vor allem in diesem kompletten Zustand! Aus welcher Ecke kommt der Wagen denn aktuell?

Zu einigen Punkten im Text:

- Alle "normalen" Polizei-32b hatten Schlechtwegefahrwerk und Unterfahrschutz.

- Der Mittelausströmer dürfte deswegen fehlen, weil dort m.W. der Zugdrehschalter für die Sondersignalanlage saß - zumindest bei den niedersächsischen Fahrzeugen sollte das so sein. Es gibt einen kleinen, einspaltigen Artikel in der alten V.A.G.-Kundenzeitschrift "auto, mobil" mit dem Titel "Das hat die Polizei im Passat", da ist das Armaturenbrett fotografiert.

- Ein "C" ist es streng genommen nicht - alle Basismodelle ab Mj. 1987 hießen nur "Passat", ohne Zusatzbuchstaben. Das wiederum wirft die Frage auf, wie der Schriftzug an das Auto kommt. Die hintere Stoßstange sitzt rechts an der Seite ziemlich dicht an der Karosse - ob da mal nachlackiert wurde, vielleicht auch der Schriftzug getauscht werden musste...?

- Der Wagen müsste auch (zumindest vorn) die Karosserieversteifungen an den Längsträgern haben, die sonst im Quantum zum Einsatz kamen.

Reine Neugier: Wie viele Kilometer hat dieser Wagen denn in den zehn Jahren aktiver Zeit zurückgelegt?

Gebaut im Oktober 1987, das ist dann wohl wirklich eine der allerletzten Stufen. Ich habe irgendwo Fotos (leider gerade nicht gefunden), wo im Emder Hafen, auf der Lagerfläche von Volkswagen, einerseits schon viele neue 35i stehen, andererseits noch die letzten Polizei-32b auf ihre Auslieferung warten. Die haben dann dort wirklich lange gestanden, direkt am Meer, im winterlichen Salznebel...

Viel Erfolg bei der Wiederherstellung!

Grüße
Tilman
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von Roman »

In den unbekannten Ausstattungscodes dürften sich Pakete verstecken.
Außenspiegel rechts war z.B. nur beim Variant Serie.
Innenverstellbare Außenspiegel waren bei der Grundausstattung Extra.
Polizei hat auch keinen Teppich, sondern einen Bodenbelag aus Gummi.

Bemerkenswert bei Polizeifahrzeugen ist übrigens, das die auch beim Facelift das Armaturenbrett vom VFL haben.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 320
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von MuSaBo »

Hallo Tilmann,

der Passat war in Aurich im Dienst, stand dann auch in Aurich die letzten 23 Jahre und wurde von einem 35i-Fan aus Weener zusammen mit einem 35i-Zivilpolizeiwagen gerettet.
Dort in Weener habe ich ihn dann abgeholt.

Da lag ich mit meiner Vermutung was das Schlechtwegefahrwerk betrifft ja richtig.

Das mit dem Zugschalter in dem Mittelausströmerbereich zeigen ja auch die Polizeiprospekte so, aber der Bereich ist bei diesem Polizisten unversehrt, da war nie etwas eingebaut.
Und ich kenne ja noch einen zweiten solchen Stufenheckpassat, auch '88er, auch aus Niedersachsen, genau genommen aus Göttingen und auch der hat keinen Mittelausströmer und auch nicht den Zugschalter dort.
Diesen hier:
gö3400.jpg
Ich habe jetzt gerade kein schöneres Bild von ihm, müsste ich erst machen :u: .
Also diese deine Theorie kann so nicht stimmen.
Kannst Du mir bitte die Ausgabe der "auto, mobil" nennen?

:-k , das mit der rechten Seite hinten werde ich mal abchecken, aber gerade diese ganze Seite habe ich am ausführlichsten angeschaut, da ist mir nichts aufgefallen.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es in den 90ern schwierig bzw. nicht möglich gewesen sein sollte bei Austauschbedarf einen normalen "Passat"-Schriftzug zu bekommen.

Wie sehen die Karosserieversteifungen aus?
Habe ich noch nie drauf geachtet, muss ich mal schauen ob er die hat.
Kann das auch auf die Schnelle nicht mit meinen Quantums vergleichen.

180TKm hat er gelaufen, reiner Polizeibetrieb, wie geschrieben, wurde nie durch Privathand bewegt.

Gruß, Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von MuSaBo am Do 25. Feb 2021, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 320
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von MuSaBo »

Roman hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 19:47 Polizei hat auch keinen Teppich, sondern einen Bodenbelag aus Gummi.

Grüße
Roman
Also meine beiden haben Teppich, keinen Gummibelag und dieser aus Aurich ist definitiv unberührt, 100% so wie er von der Polizeidienststelle verkauft wurde.
Das wurde vom ursprünglichen Käufer, der mittlerweile zwar über 80 ist, aber noch lebt, bestätigt.
Er hatte diesen und den Zivil-35i als Paket gekauft und den 35i angemeldet und gefahren, weil er neuer war.
Weil der 32B dann auch keinen TÜV mehr hatte ist er einfach so stehengeblieben.

Gruß, Stefan
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 677
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Zuwachs sozusagen aus erster Hand ... mein Polizist

Beitrag von paul_mh »

Hallo Stefan,

Gratulation auch von mir! Ist echt erstaunlich wie stark sich so ein 32B durch andere Heckform und Fabrgestalltung von einem anderen unterscheiden kann, kein vergleich zum Schwarz-weiß-Silber Einheitsbrei von heute!
MuSaBo hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 20:03 Das mit dem Zugschalter in dem Mittelausströmerbereich zeigen ja auch die Polizeiprospekte so, aber der Bereich ist bei diesem Polizisten unversehrt, da war nie etwas eingebaut.
Und ich kenne ja noch einen zweiten solchen Stufenheckpassat, auch '88er, auch aus Niedersachsen, genau genommen aus Göttingen und auch der hat keinen Mittelausströmer und auch nicht den Zugschalter dort.
Naja, vielleicht wurde bei der Polizeiausstattung dieser Einbauraum einfach immer freigehalten, falls da mal was eingebaut werden sollte? Das war doch ohnehin so, dass Sirenen und Funk und solche Dinge von lokalen Werkstätten eingebaut wurden, je nach Bedarf oder?
MuSaBo hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 20:03
Wie sehen die Karosserieversteifungen aus?
Habe ich noch nie drauf geachtet, muss ich mal schauen ob er die hat.

Das sind von außen, also im Radhaus angeschweißte Verstärkungen entlang des Längsträgers. Das müsste man bei eingeschlagenem Rad schon erkennen können, Teil 9A auf dieser Bildtafel:

Grüße,
Paul
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon