Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Kambutscha »

Hallo an alle,

ich möchte meinem 90PS 1,8L Passat 32b mit Schaltung einen Motor vom Automatik Passat 32b JN 90PS verbauen.

Was gibt es zu beachten?
Motor vom Schlachtfahrzeug ausbauen und in mein Empfänger Plug and Play einbauen?

Oder haben die Automatik Motoren noch Unterschiede?

Mit geht es auch um den Motor selbst da ich gerne auf Schalter bleiben möchte und das Spenderfahrzeug grade mal 130tkm gelaufen hat.

Danke schon mal.
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1811
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von WinfriedB »

Die Motoren selbst sind identisch. Bei Vergasermotoren gibt es Unterschiede bei der Düsenbestückung und Vergasereinstellung. Je nachdem ob die betreffende Düse austauschbar ist oder nicht, muß dann evtl. der alte Vergaser aufgesetzt werden. Auch sind die Gaszüge und ihre Anlenkung an den Vergasern unterschiedlich. Bei Vergasertausch ist das dann kein Problem, ansonsten lassen sich die Vergaser-Anbauteile auch umsetzen.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Kambutscha »

WinfriedB hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 18:34 Die Motoren selbst sind identisch. Bei Vergasermotoren gibt es Unterschiede bei der Düsenbestückung und Vergasereinstellung. Je nachdem ob die betreffende Düse austauschbar ist oder nicht, muß dann evtl. der alte Vergaser aufgesetzt werden. Auch sind die Gaszüge und ihre Anlenkung an den Vergasern unterschiedlich. Bei Vergasertausch ist das dann kein Problem, ansonsten lassen sich die Vergaser-Anbauteile auch umsetzen.
Das heisst, die Schwungscheibe, der Anlasser, etc. alles gleich?
Zuletzt geändert von Kambutscha am Mi 31. Mär 2021, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 761
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Harryj19 »

Du musst ein Nadellager in die Kurbelwelle des Automatik Motor machen, damit die Welle aus deinem Schaltgetriebe geführt ist. Die Anlasser sind unterschiedlich. Du musst den vom Schalter behalten. Der ist aber am Getriebe angeschraubt, hat also nicht direkt was mit dem Motor zu tun.
Grundsätzlich sind Motorblock und Zylinderkopf gleich. Es gibt wohl an einzelnen Anbauteilen Unterschiede.
MfG Harry
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Kambutscha »

Harryj19 hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 19:26 Du musst ein Nadellager in die Kurbelwelle des Automatik Motor machen, damit die Welle aus deinem Schaltgetriebe geführt ist. Die Anlasser sind unterschiedlich. Du musst den vom Schalter behalten. Der ist aber am Getriebe angeschraubt, hat also nicht direkt was mit dem Motor zu tun.
Grundsätzlich sind Motorblock und Zylinderkopf gleich. Es gibt wohl an einzelnen Anbauteilen Unterschiede.
MfG Harry
Danke sehr, gut zu Wissen.
Ist das Nadellager einfach einzuführen oder ist da was anderes Aktuell drin?
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1811
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von WinfriedB »

Das mit den unterschiedlichen Anlassern glaub ich nicht so ganz. Ich hab an meinem Automatik 2- oder 3x den Anlasser gewechselt, teilweise aus unbekannten Spendermotoren (aber eher keine Automatiks), 1x gegen ein Bosch-Tauschteil, das für div. 32b-Motoren vorgesehen ist und wo nichts von Unterschieden für Automatik- und Schalteranwendung erwähnt wurde.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Roman »

Anlasser sind gleich.
Das Nadellager muß nachgerüstet werden und der Anlasserzahnkranz muß auch getauscht werden.
Der Vergaser hat eine andere Düsenbestückung und ist etwas anders eingestellt.
Außerdem ist die Gaszugbefestigung am Vergaser anders.
Anders ist auch das Hosenrohr, da das Automatikgetriebe breiter ist als das Schaltgetriebe.
Auch kann es sein, das die Gummis, auf denen der Motor mit dem Aggregateträger verbunden ist, anders sind (andere Härte).

Der Rest ist identisch.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Kambutscha »

Roman hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 19:54 Anlasser sind gleich.
Das Nadellager muß nachgerüstet werden und der Anlasserzahnkranz muß auch getauscht werden.
Der Vergaser hat eine andere Düsenbestückung und ist etwas anders eingestellt.
Außerdem ist die Gaszugbefestigung am Vergaser anders.
Anders ist auch das Hosenrohr, da das Automatikgetriebe breiter ist als das Schaltgetriebe.
Auch kann es sein, das die Gummis, auf denen der Motor mit dem Aggregateträger verbunden ist, anders sind (andere Härte).

Der Rest ist identisch.

Grüße
Roman

Super Danke Roman :)

Dann bin ich mal gespannt wie "einfach" das geht.

- Nadellager muß nachgerüstet werden
- Anlasserzahnkranz muß auch getauscht werden.
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1684
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von veit »

Ein Unterschied beim JN fällt mir noch ein,
beim Automatik hat das Wasserrohr zwischen Motor und Spritzwand einen Abgang mehr, für den Ölkühler vom Automatikgetriebe und irgendwo kommt due Leitung natürlich auch zurück, ich weiß ez nur nicht genau wo.
Schönen Gruß
Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Motortausch - Empfänger ist ein Schalter --> erhält von Automatik den Motor

Beitrag von Roman »

JN mit Automatik hat einen anderen Kühlwasserflansch hinten am Kopf.
Der hat beim JN einen zusätzlichen Abgang für das Kühlmittelrohr zum ATF-Kühler am Automatikgetriebe.
Muß man also auch tauschen (einfach vom alten Motor übernehmen, ebenso das Wasserrohr).
Dichtung muß auch neu.
Die Flansche gibt es in 2 Ausführungen (baujahrsabhängig):
1. flache Papierdichtung (Flansch ist an der Montagefläche plan)
2. O-Ring (Flansch hat an der Montagefläche eine Nut)

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild