welche Hebebühne empfieht Ihr?

Alle sonstigen Themen, die nichts mit Fahrzeugen zu tun haben.
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: welche Hebebühne empfieht Ihr?

Beitrag von Tilman »

Hallo,

die Schwelle würde mich beim Schieben von Fahrzeugen auf den bzw. vom Arbeitsplatz herunter stören - ich kann ja nicht immer davon ausgehen, dass sie aus eigener Kraft fahren. Außerdem heißt Schwelle grundsätzlich auch Stolpergefahr unter dem Auto, Bildung von Dreckecken und generell unsaubere Optik. Warum sollte ich eine Schwelle hinnehmen, wenn es andere Lösungen gibt...? Falls man natürlich baulich nach oben eine eingeschränkte Hubhöhe hat oder aber NFZ mit Hochdach vollständig heben möchte (volle Hubhöhe z.B. 5m statt 3,80m), muss man eine Schwelle evtl. hinnehmen.

(Vielleicht noch ein Kommentar zu der von Manni verlinkten Bühne: Den Montagepunkt für den Antriebsmotor der Hydraulik halte ich für gefährlich aus Sicht der Arbeitssicherheit, das gibt mindestens blaue Flecken - und der separate (!) Hebel zum Ablassen der Bühne dürfte sich bei einigen Leuten glatt in Augenhöhe befinden...)

Grüße
Tilman
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 761
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: welche Hebebühne empfieht Ihr?

Beitrag von Harryj19 »

Ich habe mich vor ca 15 Jahren für eine Hofmann Bühne mit 3.5t Hebelast entschieden. Sie ist ebenfalls ohne unteren Kasten zwischen den beiden Säulen. Durch das Ausgleichseil, welches oben durch ein Rohr über die Bühne läuft, hat sie eine entsprechende Bauhöhe. Daher ist sie nur für entsprechend hohe Räumlichkeiten zu gebrauchen. Da habe ich zum Glück keine Probleme.
Ich stimme Tilman bei seinen Argumenten für eine freie Durchfahrt voll zu. Wenn nicht die Möglichkeit besteht den Kasten zu versenken, hindert er einfach nur. Auch wenn man sagt, man macht keine tiefen Autos kommt es doch anders als man denkt. Man muss nur an die tiefen Schürzen unter den Stossstangen denken. Ruckzuck ist was abgerissen. Ich habe sogar die Säulenplatten versenkt um die Arme möglichst tief nach unten zu bekommen.
Gegen eine Gebraucht spricht eigentlich nix, solange sie regelmässig gewartet und überprüft worden ist. Du wirst ja nicht jeden Tag stundenlang rauf und runter fahren.
MfG Harry
32b-coloradobeige
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 578
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 17:08
Wohnort: Volkach

Re: welche Hebebühne empfieht Ihr?

Beitrag von 32b-coloradobeige »

Hier gibt's auch günstige Spindelbühnen, wäre denk ich eher meine Wahl.

https://weber-werke.de/Werkstatt-Einric ... echanisch/

Grüße Richi
78iger C123 280CE
80iger Passat GLI
85iger Passat GT-Arena Flh - 16V mit 2P
89iger T3 Joker - AAZ mit Sperre
2000er T4