Radlauf vorne Rost

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Roman »

Schau dir die Schachtdichtungen noch einmal genau an!

Die Schachtdichtungen haben an einem Ende eine gerade Kante und am anderen Ende eine abgeschrägte Kante.
Die abgeschrägte Kante muß Richtung B-Säule zeigen, sowohl vorne als auch hinten.
Vorne zeigt das abgeschrägte Ende also nach hinten und hinten zeigt es nach vorne.

Deshalb gibt es da nur 2:
1. Vorne rechts und hinten links
2. Vorne links und hinten rechts.

Gekürzt werden die Schachtdichtungen daher am geraden Ende.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 325
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Genau das ist mir erst aufgefallen beim anhalten vor dem kürzen. Es wäre dennoch schön gewesen, dass man da seitens des Verkäufers/Firma einen kleinen Zettel dran klebt wo genau das draufsteht, z.B. (montierbar vorne links oder hinten rechts). :evil3: Sowas macht man ja nicht so oft, dass man das selber gleich wüsste. An den ausgebauten Schachtdichtungen ist diese Abschrägung nicht ersichtlich.

Aber es ist ja noch mal gut gegangen. :)

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
VWSantana
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1007
Registriert: Di 1. Apr 2008, 00:22
Wohnort: Braunschweig

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von VWSantana »

Passatschrauber32B hat geschrieben: Mi 12. Okt 2022, 08:30 Bevor die Schachtleisten ausgebaut wurden habe ich erst mal einen Gartenschlauch Wassertest gemacht. Es stellte sich heraus, dass das Wasser an allen vier Türen über den Schweller in den Innenraum läuft. Demnach alle Türdichtungen hinüber, wie schon vermutet.
Moin !
Da sind nicht die Türdichtungen dran Schuld. Die Türfolien hinter der Türverkleidung werden sich im unteren Bereich abgelöst haben.
Am besten Du baust die Türverkleidungen ab, entfernst Folien und Kleberreste und klebst eine neue Folie ein. Wichtig ist, daß im unteren Bereich ALLES an einem Stück geklebt und dicht ist. Da reicht schon ein mm und es wird weiterhin naß.

4+5 zylindrige Grüße aus dem Solling, Klaus
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 325
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo Klaus,

Die Türfolien habe ich schon erneuert und gewissenhaft dichtend an die Türen geklebt. Habe aber anstatt Folie Laminatunterlage verwendet.

Heute kamen die Fiat Ducato 230 Türdichtungen. Weil ich hinten unter der Dichtung der Kofferraumklappe noch ein Rostloch entdeckt und das erst geschweißt habe, wurde nichts daraus die Dichtungen alle zu montieren. Aber es hat mich natürlich gereizt, wenigstens mal eine Türdichtung einzubauen. Vorweg gesagt, der Dachhimmel leider wird nicht abgedeckt im Sinne von überdeckt, aber die Türdichtung verschwindet darunter. Man könnte da jetzt etwas ankleben oder mit einem schwarzen Edding die offene Seite des Dachhimmels anmalen. Wenn man drin sitzt aber auch wenn man von schräg aussen nach oben schaut sieht man jedenfalls kein Blech vom Dach.

Habe die Türdichtung rund 1 cm länger gelassen. Die passt wunderbar auf die Blechkante. Die Tür geht jetzt satt zu. Man muss aber schon mal etwas fester zu drücken bzw. schmeissen. Aber auch nicht übermässig. Wenn man die Klinke drückt springt einem die Tür schon entgegen. Würde sagen, Dichtwirkung okay. Aber das kann ich natürlich erst nach der Montage der anderen drei Dichtungen sagen. Vielleicht schon Morgen.

Drückt mir mal bitte die Daumen. [-o<

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 325
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Die gute Nachricht zuerst:
Ich habe es hinbekommen, dass die Ducato 230 Türdichtung über den Dachhimmel geht. Dazu muss man den Dachhimmel leicht mit dem Daumen Richtung Dach drücken. Sieht ganz passabel aus. :)

Die eher schlechte Nachricht: Wenn ich mit dem Gartenschlauch richtig volle Pulle in den Spalt zwischen A-Säule/Dach und Tür halte, tropft es in das Wageninnere. Jetzt weis ich nicht ob das reale Bedingungen sind. Aber bei Starkregen und mit 120km/h auf der Autobahn dürfte das dann wohl auch da rein drücken? Das Ganze seltsamerweise aber auch nur an der Fahrertür vorne, wo es in den Bogen zur A-Säule geht. Die drei anderen Türen halten dicht. :-k

Leider halten die neuen Schachtdichtungen das Wasser vom Gartenschlauch auch nicht ganz zurück? :crybaby: Nochmal überprüft, aber die liegen recht stramm an den Scheiben an. Kommt das Wasser eventuell an den seitlichen Führungsschienen der Scheiben in die Türen? Es ist mir ein Rätsel, aber das Wasser kommt unten aus den Ablaufbohrungen der Türen raus und findet immer an den gleichen Stellen den Weg über die Türdichtungen über den Schweller in den Innenraum? Bei den beiden Hecktüren in der Nähe der B-Säule, bei der Beifahrertür im vorderen drittel und auf der Fahrerseite hält es untenrum dicht. Der Tür Rand direkt unterhalb der Türverkleidung ist trocken, demnach kann es ja nicht von der Tür Folie bzw. in meine Fall, von einer nicht dichtenden Laminatunterlage kommen.

Versuchsweise habe ich an den unteren Tür Rand, wo die Dichtungen im geschlossenen Zustand anliegen soll, nochmal TESA Fensterdichtband angeklebt und gehofft, dass das Wasser dadurch nicht mehr den Weg in den Innenraum findet. Ohne Erfolg.

Das war´s dann wieder mit Auto zusammenbauen. So macht das ja keinen Sinn.

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1811
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von WinfriedB »

Es ist ja nicht so, daß es das Original-Türdichtungsprofil nicht mehr gäbe:

https://www.ebay.de/itm/274168619435

Glaube nicht, daß die vom Ducato sensationell billiger sind.

Das mit dem Wassereinbruch finde ich auch rätselhaft. Ich hatte mal die alten Schachtleisten von einer hinteren Tür statt einer geschrumpten in eine Vordertür gesetzt. Danach lief das Wasser bei Regen beim Öffnen der Tür in Strahlen aus den Ablauföffnungen. Nach innen kam aber nix durch.

Die Beifahrertür hab ich durch eine vom Schrott ersetzen lassen. Auch nach Ausrichten (Beilagscheibe unter die Scharnerschraube) schließt sie nicht völlig dicht, aber auch in der Waschanlage kommen nur ein paar Spritzer durch (am oberen Rand).
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 325
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Die gezeigte Dichtung ist auch keine originale. Die Dichtungen die ich aus dem Passat gebaut habe sehen vom Querschnitt anders aus. Auch die gezeigte Dichtung passt mehr oder weniger gut, aber damit bekommt man den Dachhimmel nicht überdeckt. Mit der Ducato Dichtung aber schon. Preislich in etwa gleich, wobei mir da der Preis jetzt nicht so wichtig wäre, hauptsache es funktioniert.

An der Ducato Dichtung liegt das Problem mit dem überlaufen des Wassers jedenfalls nicht, weil genau an den selben Stellen das Wasser auch überläuft, wenn die alten Dichtungen drin sind. Kann also nur an den Türen selbst liegen.

Ich werde nächste Woche probeweise mal in alle Ablauflöcher der Türen passende Gummischläuche reinstecken. Dann kann das Wasser sich nicht mehr irgendwo stauen und muss nach unten abfließen.

Der nächste Schritt wäre, das ich mir von 3M eine Zusatzdichtung direkt in die Türen einklebe.

Und dann gäbe es noch den kombinierten Türenkantenschutz mit Dichtwirkung....

Danach ist eigentlich alles ausgereizt. Oder nur noch bei Sonnenschein fahren, was schwierig wird bei einem Alltagsfahrzeug.... :lol:

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 325
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Heute nochmal eine Türverkleidung und türfolie abgenommen, um den Weg des Wassers verfolgen zu können. Ergebnis: Die neuen Schachtdichtungen sehen gut aus, dass war es aber auch schon. :-k

Das Wasser läuft jetzt nach unten ab, ohne in den Innenraum zu laufen. Habe noch einige Zusatzbohrungen unten in die Türen gebohrt. Das funktioniert. Aber es ist nicht gut, wenn die Türen innen ständig nass sind, vor allem im Winter.

Da werde ich mir nochmal eine Zusatzdichtung auf die neuen Schacht "dichtungen" montieren müssen. Mal gucken was ich finde.

Ach so, die Ducato Dichtungen halten dicht. Habe den Gartenschlauch mal auf normales beregnen gestellt. Alles gut. Nur wenn man volle Pulle aufdreht und direkt oben zwischen Dach und Tür in den Spalt hält tropft es leicht. Aber auch nur an der Fahrertür. Habe ich probeweise auch mal mit der alten Dichtung probiert, wo beim fahren nie etwas reingetropft ist, da war das Ergebnis auch ein vergleichbares tropfen.

So, jetzt mal Dichtungen für die Dichtungen suchen.... ](*,)

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1557
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Günter »

Passatschrauber32B hat geschrieben: Mo 17. Okt 2022, 11:18 Aber es ist nicht gut, wenn die Türen innen ständig nass sind, vor allem im Winter.

Da werde ich mir nochmal eine Zusatzdichtung auf die neuen Schacht "dichtungen" montieren müssen.
So, jetzt mal Dichtungen für die Dichtungen suchen.... ](*,)
Hallo, eigentlich ist es ab Werk so gedacht und die Türen innen geschützt. Also als erstes innen ein Lackaufbau (den würde ich penibel erneuern) und dann innen viel Wachs oder ähnliches. und vor allen die Wasserablauflöcher unten müssen absolut frei sein.
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8679
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Radlauf vorne Rost

Beitrag von Roman »

Passatschrauber32B hat geschrieben: Mo 17. Okt 2022, 11:18 Da werde ich mir nochmal eine Zusatzdichtung auf die neuen Schacht "dichtungen" montieren müssen.
Nein.
Das wird nicht funktionieren, außer, du willst die Scheiben nicht mehr herunterkurbeln können.

Die Dichtungen der Kurbelfenster sind immer etwas undicht, da es technisch nahezu unmöglich ist, das absolut dicht zu bekommen.
Deshalb haben die Türen die Nässeschutzfolie und die Ablauflöcher.
Das ist bei allen Autos so!

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild