Gibt es hier T6-Erfahrene?

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
syncro harry
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 42
Registriert: Di 1. Apr 2008, 23:10
Wohnort: Freising

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von syncro harry »

Hallo,
bin zwar nur T5 Erfahrener, aber ich kann Dir das TX Board empfehlen. Dort kannst Du einiges über Motorschäden bei den "Hochmotorisierten" Dieseln lesen. Beginnt bei den meisten mit erhöhtem Ölverbrauch und hängt mit dem AGR Kühler zusammen.
Einfach mal "hoher Ölverbrauch" in die Suche eingeben.
Gruß Harry
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 324
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von MuSaBo »

HugoRS hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 17:24 Ich besitze seit 2017 einen T6 California Beach 2.0l TDI 150kW mit DSG. Bin nun 120.000km mit ihm gereist.
Fazit: Bin sehr zu Frieden und werde ihn fahren bis er auseinander fällt.
Danke für das Teilen deiner Erfahrung.
Eine Frage noch, ist dein T& ein 4Motion oder Fronttriebler?

Ich frage, weil ich im von "syncro harry" empfohlenen Board ... danke auch dir Harry für den Tip ... davon gelesen habe dass der 204PS Fronttriebler bei Regen und im Hängerbetrieb Schwächen zeigt.
Allerdings eher auf Grund von "zuviel" Power, in Form von Traktionsproblemen.
Hast du, also falls deiner kein 4Motion ist, da Erfahrungen mit?

Gruß, Stefan
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Benutzeravatar
HugoRS
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 163
Registriert: Mo 2. Feb 2009, 11:19
Wohnort: Suthfeld (Schaumburg)

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von HugoRS »

Mein T6 ist ein Frontantrieb.
Ich fahre im Sommer 20Zoll 275/35 R20 auf der Vorderachse und im Winter die 215/55 17Zoll. Ich habe auch schon das ein oder andere Fzg mit Anhänger getrailert.
Traktionsprobleme sind relativ. (Wenn man will, kann man die Räder im ersten Gang drehen lassen)
Ich vermisse den 4Motion nicht, da man die meiste Zeit bei dem Allradkonzept eh im Frontantrieb Modus fährt und nur unnötig Gewicht mitfährt.

Aus meiner Sicht ist es entscheiden, wo man sich mit dem Fzg bewegen will (Berge, Schnee, Offroad) bzw. wo man wohnt und welche persönliche Vorliebe man hat.
Das Herz eines Rallye-Fans ist eine Art Quattro, es hat einen Turbo und wirkt auf alle Viere.
Benutzeravatar
MuSaBo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 324
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 06:07

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von MuSaBo »

Abschließend noch einmal danke an alle, habe damit alle Infos zusammen die ich benötigte.
Gruß, Stefan
Hinter meinen Aussagen steht kein Punkt ... hinter meinen Aussagen stehe ich!
Mickie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 808
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:10

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von Mickie »

Chris aus Hamm hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 17:43 T Ü R K S P E E D ???????????????

Ich glaube ich lese nicht richtig
Kann mich mal jemand kneifen?

:-k von Mickie » Fr 28. Okt 2022, 10:45

Um einen Ford Türkspeed geht es hier aber nicht, und we.... :-k

Dein Ernst?

Mir fehlen die Worte.
Der Begriff stammt nicht von mir, der war in den 70er/80er Jahrenpopulär, zu dieser Zeit waren Transit in privater Hand oft von den sogenannten Gastarbeitern aus der Türkei welche regelmäßig in ihre Heimat gefahren sind, und zwar den Bus vollbesetzt mit Sofa und Teppichrolle auf dem Dach, meist war es auch die Version mit Zwillingsbereifung, Türkspeed --> Türkische Spedition, sorry wenn du noch so jung bist und das nicht kennst

In ein paar Jahren wird auch keiner mehr den Begriff Neger oder Mohrenkopf kennen
Chris aus Hamm
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 249
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 11:28
Wohnort: 59077 Hamm

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von Chris aus Hamm »

So kann man das auch sehen, erklären, und rechtfertigen......

Ich finde die Wortwahl auf jeden Fall unpassend.

By the way.... Bin mit 51 Jahren alt genug um das Eine oder Andere zu kennen.
Meine Fahrzeugelektronik hat einen Namen: EMDEN :-)
VWSantana
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1010
Registriert: Di 1. Apr 2008, 00:22
Wohnort: Braunschweig

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von VWSantana »

MuSaBo hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:02 Abschließend noch einmal danke an alle, habe damit alle Infos zusammen die ich benötigte.
Gruß, Stefan
Moin Stefan,
bzgl. der DoppelTurbo-Variante solltest Du Dir auf YouTube die T5/T6 Videos von RedheadZylinderkopftechnik ansehen.
Ich würde den 150 PSer nehmen.
Einen Doppelturbo nur, wenn der sich auflösende Alukühler (LLK/AGR?) nachweislich bei geringer Laufleistung ausgetauscht wurde, keine AHK verbaut ist und möglichst ein Ölkühler verbaut wurde.
Die Doppelturbos sind thermisch höchst belastet, grad wenn die Maximalleistung auch abgefordert wird !
Gruß, Klaus
Benutzeravatar
acki
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 41
Registriert: Do 29. Okt 2009, 08:54

Re: Gibt es hier T6-Erfahrene?

Beitrag von acki »

MuSaBo hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 13:31 Aber mir ist der T3, und auch der 1.9er T5, einfach zu schwachbrüstig.
Beitrag ist zwar alt, aber trotzdem falls es noch hilft:
Ich kann Dir antriebstechnisch und auch qualitativ den T4 mit den 2.5l 151PS TDI (erkennbar am roten I, silbernes I ist 102PS und blaues I 88PS) empfehlen.
Die Technik ist sehr zuverlässig, Rost kriegt man in den Griff und Leistung hat das Ding satt und ist erst noch ziemlich drehfreudig.
T5/T6 würde ich nicht anfassen.
Fuhrpark:
75er Passat TS 1.5 85PS, 86er Passat Variant GT syncro 2.2 136PS, 12 Golf 1 Cabrio (3 zugelassen), 6 Audi 100 Typ 44 (3 zugelassen), 2 Audi 80 B2 (GLE, GL 5E), Scirocco Scala 16v (zugelassen), Polo G40 Genesis, T4 Multivan TDI (zugelassen)