Vorstellung (Mein Passi und ich)

Alle sonstigen Themen, die nichts mit Fahrzeugen zu tun haben.
Monique
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:58
Wohnort: 68647 Biblis

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Monique »

Au ja das mit dem Hinfahren ist ne nette Idee, vielleicht brauch ich ja gar nicht so weit fahren komisch in Bochum sind wohl die meisten 40 ;) ;) \:D/ !

Ja dann brauch ich ja nur noch den Ort wo wir uns Treffen Wattenscheid ist ja nicht so weit weg \:D/ \:D/ \:D/ von Bochum grins.

Liebe Grüsse Monique
Benutzeravatar
Holli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1110
Registriert: Di 1. Apr 2008, 05:25
Wohnort: Monnem am Rhing

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Holli »

Rüdiger hat Recht,Bochum ist von mir aus auch nicht so weit.Also könnte ich mich mal auf den Weg machen und mir die ganze Sache mal neugierig betrachten.Meinen Fotoapperat werde ich mit Sicherheit mitnehmen.Ich hoffe nur,das sich dort nicht so ein Teil an Passat versteckt,wie damals in Maschen auf dem Treffen.Aber erstmal abwarten.

Grüsse Holli
PKD Mitglied seit 09.11.1991



VW Passat STU`85 1.6 S
VW Passat FLH '87 CL 1.6 S
Ford Focus STU 2011 1.6 Ecoboost
Adria Prima 310 `89
Honda Sevenfifty 2000
MTB Focus Jarifa 2 27,5Zoll

Passat,die Freiheit nehm ich mir !!!
Supimajo
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 19:45

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Supimajo »

Da bin ich mal wieder. Konnte leider aus beruflichen Gründen nicht früher bei euch reinschauen.

Aaaaaaaaaalso......dann mal ein paar erklärende Worte an dieser Stelle:

Natürlich habe ich etwas übertrieben in meinem Vorstellungspost. ;)
Meine Absicht war, Aufmerksamkeit zu bekommen, weil ich sehr viele Fragen zu dem Wägelchen habe, den ich künftig weiter ausbauen möchte.
Aber es stimmt, daß mein Passi auf der Autobahn ausschließlich auf der linken Spur unterwegs ist ohne den nachfolgenden Verkehr zu behindern. :)

Wer Fragen an mich hat kann diese gerne stellen und wer sich das Autochen mal ansehen will, der darf mich gerne mal in Bochum besuchen kommen.

Zuerst gehts mir mal um folgende Dinge, die an dem Wagen dringend gemacht werden müssen:
Dem Vorbesitzer hat leider jemand bei geöffneter Fahrertür einen Stein in die Türpappe geworfen, in der jetzt ein großes Loch klafft.
Das sieht mehr als bescheiden aus und muß gemacht werden.
Leider sind originale Türpappen (dazu noch in der originalfarbe schwarz) nirgends zu bekommen.
Frage: Kann man so ein Loch irgendwie wieder so flicken, daß man das Loch nicht mehr sieht?

Frage2: Der Vorbesitzer war leider ein extrem starker Raucher.
Entsprechend sieht der Himmel aus - keine Ahnung welche Farbe der mal hatte - aber Gelb war er bestimmt nicht.
Weiß jemand wie ich die ganz extreme Nikotinvergilbung aus dem Himmel bekomme ohne daß es nachher fleckig aussieht?

Frage3: Das Armaturenbrett weist im Bereich der Lautsprecheröffnung und über dem Tacho Risse auf.
Das gefällt mir überhaupt nicht und das hätte ich gerne wieder anständig.
Weiß jemand wo ich ein schwarzes Armaturenbrett (zu einem akzeptablen Preis) bekommen kann?

So, das wars erstmal von mir.

Bis bald.
Benutzeravatar
OST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3691
Registriert: Di 1. Apr 2008, 11:18
Wohnort: 21147 Hamburg

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von OST »

Hallo Supimajo,

wie wärs es denn, wenn Du Deinen Vorstellungsbeitrag einfach mal mit realistischen Dingen füllst und ihn noch einmal einstellst ?

Ich tue mich sonst echt schwer Dir irgendwelche Fragen zu beantworten.

Gruß
Olaf
Bild
Supimajo
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 19:45

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Supimajo »

Hallo OST,

ich hab den Passi vor kurzem von einem ehemaligen Bekannten übernommen.
Seine (mentale ) Begeisterung für das Auto ist scheinbar dermaßen auf mich über gegangen, daß es mit mir durchgegangen ist.
Tut mir leid.

OK. Dann ein neuer Versuch:

Ich hatte vor kurzem das Glück, ein 82er Passat Coupe sehr günstig zu bekommen.
Der Vorbesitzer (mein ehemaliger Bekannter) hat sehr viel Arbeit in das Auto investiert. Aber scheinbar an den falschen Stellen.

Leider sind nur noch die Karosse und der Innenraum (bis auf Recaro-Sitze im Cord-Retro-Style) im Originalzustand.
Unterm Blech ist technisch wohl nichts mehr so wie es war und ich habe keine Ahnung, was da alles umgebaut wurde.
Was ich weiß, ist, daß wohl die Hinterachse vom Synchro verbaut worden ist sowie ein anderes Getriebe mit großer Kupplung und verkürzten Schaltwegen.
Auch die Bremsanlage an der Vorderachse ist nicht mehr original und durch andere Sättel und andere Scheiben ersetzt worden.
Die Antriebswellen sind wohl auch nicht original, weil ein anderer Motor verbaut worden ist, der offenbar aus verschiedenen Komponenten zusammengestrickt worden ist, die nicht unbedingt von einem Passat stammen.
Genaues zum Motor kann ich daher gar nicht sagen.
Was da genau für Teile Verbaut worden sind kann ich leider überhaupt nicht sagen.

Wie gesagt ist mir viel daran gelegen, den Passat, zumindest optisch wieder auf ein optisch möglichst zeitgemäß ansprechendes Niveau aufzupeppen
Von Rost (Lochfraß) ist der Wagen Gott sei Dank bisher verschont geblieben.
Es gibt kleinere Rostblüten, die aber alle noch oberflächlich sind und sich wegmachen lassen.
Um es vergammeln zu lassen ist das Auto aber definitiv zu schade.

Um die Optik wieder herzustellen bedarf es daher erst einmal der Arbeiten, die ich in meinem vorigen Post angesprochen habe.
Der Himmel sieht wirklich schlimm gelb aus und das Loch in der Türpappe ist auch kein wirklicher Blickfang.

Unterm Strich bin ich sehr stolz, ein solches Auto bekommen zu haben, auch wenn es das ein- oder andere Manko hat, daß es zu beseitigen gilt.
Der Lack (es ist eine weiße Lackierung) ist in einem noch relativ guten Zustand, dem man mit Schleifßpaste wieder zu einer Lackierung in Neuwagenqualität verhelfen kann.
Von daher denke ich, daß es durchaus lohnenswert ist, den Passi in Zuklunft besser zu pflegen, als es der Vorbesitzer getan hat.
Für mich fängt das zuerst mal bei der Optik an, die möglichst original gehalten werden soll.

Was die Technik angeht, so kann ich nur das sagen, was mir der Vorbesitzer gesagt hat (und was sich in meinem ersten Post (wider besseren Wissens) wieder gespiegelt hat.
So hab ich z.B. keinen blassen Schimmer, was für ein Motor in meinem Passat werkelt.
Das einzige was ich weiß ist, daß es kein Passi-Motor ist, sondern ein Eigenbau.
Was ich aber defintiv weiß ist, daß der Wagen seine 240 Klamotten macht und Beschleunigungswerte hat, die zu dem Auto gar nicht passen.
Falls sich da jemand mit auskennt, würde iczh mich sehr darüber freuen, wenn sich jemand der Ahnug hat das Auto mal anguckt und mir sagt, was ich da eigentlich habe.

Ich weiß, das klingt großkotzig: Aber auf der Autobahn habe ich bisher noch kein Serien-Mittelklasseauto getroffen, daß mir nicht freiwillig Platz gemacht hat.
Wie gesagt: ich habe keine Ahnung was für einen Motor ich drin habe. Laut Vorbesitzer verhält es sich genau so, wie ich das in meinem Vorstellungspost beschrieben habe, weil ich es einfach nicht besser weiß und die Angaben des Vorbesitzers vorbehaltlos in meiner Euphorie übernommen habe.
Wenn jemand Ahnung hat, dann darf er gerne mal vorbei kommen und sich den Passi angucken und mir sagen, was für ein Triebwerk darin werkelt (Probefahrt inbegrifffen).

Das solls dann erstmal gewesen sein, um meine ursprüngliche "Vorstellung" wieder ins rechte Licht zu rücken.
Wer Fragen hat, der soll sie mir jederzeit gerne stellen.

Schlußwort:
Ich habe ein Passat Coupe ergattert, daß ich möglichst im Originalzustand zum H-Kennzeichen (in 3 Jahren) führen will, was mit dem verbauten Motor wohl kaum möglich ist.
Daher bin ich für jeden Tip dankbar, der mir in dieser Richtung hilfreich ist.

Mir schwebt vor, meinen 32B binnen der verbleibenden 3 Jahre soweit "zurückzubauen", daß er ein H-Kennzeichen bekommt und es auch verdienst.

PS: Es tut mir furchtbar leid, daß ich bei euch so einen "peinlichen Einstand" gegeben habe.
Rüdiger
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 156
Registriert: Di 1. Apr 2008, 15:40
Wohnort: 91330 Neuses

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Rüdiger »

Hallo :director: :occasion5:
Am 5/6 Juli sit bei mir an der Halle ein kleines Grillen angesagt, dort treffen sich etliche Passatfahrer und Schrauber, die auch einiges an Teile im eigenen Bestand haben. melde dich einfach und komm vorbei, dann können sich ein paar Leute deine Probleme ansehen und wissen, oder haben vieleicht Teile und Ideen. :help: =D> Bochum Langendreer sind zb nur knappe 60km von mir entfernt. Dortmund nur ca 30km, Hamm liegt verkehrsgünstig an der A2, meine Schrauberlokalität zwischen 2 Abfahrten und ist relativ leicht zufinden. \:D/ :?:
Fit Wie Mungo! und Mungo war nie Fitt
Aber im 20V Vari wird er munter.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht, sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Benutzeravatar
HaraldGL5
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 840
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 06:18
Wohnort: 72175 Dornhan

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von HaraldGL5 »

Okay, du entschuldigst dich für das Märchen in der ersten Vorstellung - und machst nun die Verwirrung noch größer.
Das Auto ist - zunächst mal ganz ohne subjektive Meinung - extrem umgebaut und du willst ein H drauf bekommen. Vergiss es, such dir lieber nen originalen Zweitürer, die gibts plötzlich wieder massenweise.
Zum zweiten glaub ich manches immer noch nicht. Ein 32B, der 240 Sachen rennt, muß schon nen gewaltigen Antrieb drin haben. Und du kannst nicht mal sagen, ob 4, 5, 6, 8 Zylinder?
Ne syncro-Hinterachse im Zweitürer? Sorry, aber das geht nicht so mal eben an nem Samstag! Da muß die ganze Karosserie geändert werden!
Entweder du erzählst hier wieder die Story vom Pferd oder du hast so wenig Ahnung, dass du mit DIESEM Auto überfordert bist!
Bin gespannt, was andere für ne Meinung dazu haben...
Harald aus dem Schwarzwald
Signatur? Kann ich mir nicht leisten...! :bye:
Rüdiger
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 156
Registriert: Di 1. Apr 2008, 15:40
Wohnort: 91330 Neuses

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Rüdiger »

HaraldGL5 hat geschrieben:Entweder du erzählst hier wieder die Story vom Pferd oder du hast so wenig Ahnung, dass du mit DIESEM Auto überfordert bist!
Bin gespannt, was andere für ne Meinung dazu haben...
Hallo. Auch ich habe ne Meinung und ein paar Bedenken, aber ich warte ab bis zum Grillen bei mir. Vieleicht taucht er ja mit dem Wagen auf und wir können Klarheit in dieses Auto bringen. :-k
Gespannt bin ich auf jeden fall, egal wie das Fahrzeug auszieht oder was wirklich dran gemacht wurde, das ist jedem selber überlassen. Es gefällt ja auch nicht jedem mein 20V umbau, aber er ist meiner und mir gefällt er. Und so soll es auch mit diesem Fahrzeug sein, allerdings habe ich persönlich auch starke zweifel an der syncro Hinterachse. Aber man kann immer eines Besseren belehrt werden. Beim Grillen sind genug Profis da die auch gute Ratschläge geben können und erkennen was welches Teil von welchem Auto sein könnte. Lassen wir uns einfach überraschen. \:D/ :crybaby: =D> :-k :notworthy:
Fit Wie Mungo! und Mungo war nie Fitt
Aber im 20V Vari wird er munter.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht, sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Supimajo
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 19:45

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Supimajo »

Rüdiger hat geschrieben:Hallo :director: :occasion5:
Am 5/6 Juli sit bei mir an der Halle ein kleines Grillen angesagt, dort treffen sich etliche Passatfahrer und Schrauber, die auch einiges an Teile im eigenen Bestand haben. melde dich einfach und komm vorbei, dann können sich ein paar Leute deine Probleme ansehen und wissen, oder haben vieleicht Teile und Ideen. :help: =D> Bochum Langendreer sind zb nur knappe 60km von mir entfernt. Dortmund nur ca 30km, Hamm liegt verkehrsgünstig an der A2, meine Schrauberlokalität zwischen 2 Abfahrten und ist relativ leicht zufinden. \:D/ :?:
Wenn ich die genaue Lokalität kenne, will ich gerne versuchen mal bei euch vorbei zu schauen.
Vielen Dank für die Einladung und die freundlichen Worte. :)
Supimajo
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 19:45

Re: Vorstellung (Mein Passi und ich)

Beitrag von Supimajo »

HaraldGL5 hat geschrieben:Okay, du entschuldigst dich für das Märchen in der ersten Vorstellung - und machst nun die Verwirrung noch größer.
Das Auto ist - zunächst mal ganz ohne subjektive Meinung - extrem umgebaut und du willst ein H drauf bekommen. Vergiss es, such dir lieber nen originalen Zweitürer, die gibts plötzlich wieder massenweise.
Zum zweiten glaub ich manches immer noch nicht. Ein 32B, der 240 Sachen rennt, muß schon nen gewaltigen Antrieb drin haben. Und du kannst nicht mal sagen, ob 4, 5, 6, 8 Zylinder?
Ne syncro-Hinterachse im Zweitürer? Sorry, aber das geht nicht so mal eben an nem Samstag! Da muß die ganze Karosserie geändert werden!
Entweder du erzählst hier wieder die Story vom Pferd oder du hast so wenig Ahnung, dass du mit DIESEM Auto überfordert bist!
Bin gespannt, was andere für ne Meinung dazu haben...
OK, daß ich kein H bekommen werde, ist auch mir inzwischen klar.
Daß ich Verwirrung stifte tut mir echt leid. Aber nachdem die erste Euphorie verflogen ist, bemühe ich mich, nur noch Fakten zu schreiben.
Wie gesagt, weiß ich nur vom Vorbesitzer, daß angeblich ne Synchro-Hinterachse verbaut ist.
Ob das tatsächlich stimmt kann ich nicht sagen.
Was allerdings auffällt, ist, daß die Hinterräder in den Radhäusern auffällig nach vorne versetzt sind (was auf eine veränderte Hinterachse schließen läßt).

Was die Motorisierung angeht, so ist wohl irgendein 4-Zylinder verbaut, der aber nicht zwingend aus einem Passat stammt, der über ein 5-Gang-Getriebe die Leistung auf die Straße bringt.

Nochmals die Infos, die ich vom Vorbesitzer mündlich bekommen habe:
Verbaut ist irgendein 2-Liter-Block (Wirtsauto unbekannt) auf dem ein 1,6er Kopf mit scharfer Nocke und sonstigen Modifikationen montiert ist.
Auf nem Leistungsprüfstand war ich mit dem Auto noch nicht (ist zu teuer).
Fakt ist aber, daß ich auf der Autobahn notorisch links fahren kann und fast jeder Platz macht.
Das Tacho geht ja nur bis 200 km/h, weshalb ich die Endgeschwindigkeit bisher nur mit dem Navi messen konnte, welches bei >260 km/h nix mehr anzeigt.
Bei ca. 230 km/h erreicht die Tachonadel die Welle des Rückstellknopfes des Tageskilometerzählers und der Wagen beschleunigt immer noch weiter.
Spätestens jetzt kann ich mich nur noch aufs Navi verlassen, was auch nicht unbedingt genau anzeigt.
Bisher hab ich schon einige Leute in dem Wagen mitgenommen und bis heute war jeder von den Beschlunigungswerten absolut überrascht gewesen, wenn man von dem Verlust absieht, der beim durchdrehen der Vorderräder ausgeht, wenn man das Gaspedal richtig runter drückt.

Nochmals zum Schluß:
Ich würde kich echt freuen, wenn sich mal einige Passi-Spezies den Wagen anshen würden unjd mir sagen könnten, was genau ich da eigentlich bekommen habe.

Vor dem Passi war ich begeisterter Oemga-Fahrer und hatte mit VW eher wenig im Sinn.

Ich freue mich auf eure Antworten.